Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

DNS-System

Was ist eine DNS-Zonendatei?

In einer DNS-Zondendatei sind DNS-Einträge für eine Domain enthalten. Syntaktisch entspricht sie den RFC-Standards und sieht am Beispiel von Office 365 ungefähr wie folgt aus:

 

; Zonendatei für Office 365-Dienste. Fügen Sie die unten stehenden Daten an Ihre Zonendatei an.
@ 3600 IN MX 0 domain-de01b.mail.protection.outlook.com.
autodiscover 3600 IN CNAME autodiscover.outlook.com.
sip 3600 IN CNAME sipdir.online.lync.com.
lyncdiscover 3600 IN CNAME webdir.online.lync.com.
enterpriseregistration 3600 IN CNAME enterpriseregistration.windows.net.
enterpriseenrollment 3600 IN CNAME enterpriseenrollment.manage.microsoft.com.
@ 3600 IN TXT "v=spf1 include:spf.protection.outlook.com -all"
_sip._tls.domain.de. 3600 IN SRV 100 1 443 sipdir.online.lync.com.
_sipfederationtls._tcp.domain.de. 3600 IN SRV 100 1 5061 sipfed.online.lync.com.

 

Sie können den Inhalt einer DNS-Zondendatei im DNS-System Ihres Kundencenters importieren. Dieses finden Sie, Sofern im Tarif enthalten, auf der Tarifseite unter dem Reiter "Experten-Einstellungen". Wählen Sie die entsprechende Domains aus und klicken Sie anschließend auf "Zondendatei importieren". Kopieren Sie den gesamten Inhalt in das nun sichtbare Eingabefeld und klicken Sie abschließend auf "Importieren". Die Einträge werden dann validiert und können mit einem Klick auf "Speichern" übernommen werden.

Aktualisiert: Freitag, 26. Januar 2018 09:22