Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

Software

Windows IIS : Wie binde ich ein SSL Zertifikat auf dem Server ein?

Wenn Sie ein Zertifikat auf einem Windows System einsetzen wollen, beispielsweise für IIS, ist die Konvertierung des Zertifikates in das PFX Format notwendig. Dies kann einfach mit OpenSSL erledigt werden. Wenn Sie Plesk installiert haben, ist OpenSSL mit installiert, ansonsten finden Sie die Software beim Hersteller unter www.openssl.org zum kostenlosen Download.

Umwandlung des Zertifikates in das PFX Format:

1. Erstellen Sie in einem Texteditor eine neue Datei und kopieren jeweils den Inhalt der im Kundencenter unter "Details einblenden" ersichtlichen Textblöcken in eine Datei und speichern diese im Verzeichnis C:\ssl wie folgt ab:

- domain.cer > hinterlegtes Zertifikat (CRT)
- private.key > hinterlegter Private-Key
- ca.cer > Zwischenzertifikat

2. Auf Ihrem Server öffnen Sie "Start" > "Ausführen" und starten die Konvertierung mit folgendem Befehl

C:\Parallels\Plesk\admin\bin\openssl.exe pkcs12 -export -out C:/ssl/domain.pfx -inkey C:/ssl/private.key -in C:/ssl/domain.cer -certfile C:/ssl/ca.cer

Wenn Sie einen anderen Speicherort für die Dateien gewählt haben, oder OpenSSL manuell installiert haben müssen die Pfade entsprechend angepasst werden.

Sie werden nun aufgefordert ein Passwort für die neue Zertifikats Datei einzugeben. Dieses benötigen sie später auch beim Import des Zertifikates, bitte notieren Sie sich daher das Passwort.

Mit der nun erzeugten Datei domain.pfx können Sie das Zertifikat unter Windows IIS bzw. Exchange importieren. Eine genaue Anleitung finden Sie in der Hilfe der genutzen Software.

Aktualisiert: Donnerstag, 13. Juni 2013 10:32