Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

Software

Plesk: Wie installiere ich Plesk auf meinem Server?

Bei allen aktuell ausgelieferten vServern mit Windows als Betriebssystem kann Plesk über One-Click-Installation im Administrationsbereich installiert werden. Bei den aktuellen Linux vServern (neue Generation mit SSD Festplatte ab dem 11.08.2015) stehen die Bundles Ubuntu 14.04 / Plesk 12 und CentOS 7 / Plesk 12 zur installation zur Verfügung.

Eine manuelle Installation ist nur bei den älteren vServern mit Linux Betriebssystemen und allen Dedicated Servern notwendig.

Hierbei gehen Sie unter Linux folgendermaßen vor. Die Anleitung bezieht sich auf ein neu installiertes Debian 6 minimal, das vor der Plesk-Installation manuell auf 7.8 aktualisiert wurde. Ältere Versionen werden vom Plesk-Autoinstaller teils nicht mehr unterstützt. Die Installation lässt sich zudem auf CentOS 6 abbilden. Die vollständige Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie hier: http://www.odin.com/de/products/plesk/requirements/.

1.) Sofern auf Ihrem Server kein MySQL-Server installiert ist, müssten Sie dies über die Shell durchführen. Verwenden Sie hierzu bitte folgenden Befehl:

apt-get update && apt-get install mysql-server mysql-client

und bestätigen Sie alle Nachfragen. Bei der Frage nach dem root-Passwort für MySQL ist es wichtig KEIN Passwort einzutippen (nur mit Enter bestätigen). Der mysql-Server wird abschließend automatisch gestartet. Falls das nicht geschieht, müssen Sie es manuell nachholen

Sofern Sie bereits einen MySQL-Server installiert und ein Passwort vergeben haben, können Sie es mit folgenden Befehl löschen.

mysqladmin --user=root --password=AltesPasswort password ""


2.) wechseln Sie in das Installationsverzeichnis

cd /usr/src

3.) der Download der aktuellen Plesk Version für alle gängigen Linux-Distributionen erfolgt über:

wget http://autoinstall.plesk.com/plesk-installer

4.) Bevor man die Installation starten kann, muss die Datei ausführbar gemacht werden, daher ändern wir die CHMOD-Rechte:
chmod +x plesk-installer

5.) Nun kann man die Datei ausführen und damit die Installation von Plesk starten:

./plesk-installer

Folgen Sie den Anweisungen und führen Sie die Installation nach Ihren Wünschen durch. An einigen Stellen wird es längere Zeit keine scheinbare Reaktionen geben. Bitten haben Sie etwas Geduld.

6.) Nach der Installation gibt man über folgenden Befehl noch das initiale Plesk-Passwort für den Adminstrator-Login (Benutzername "admin") an:

plesk bin admin --set-admin-password -passwd PASSWORTKLARTEXT -encrypted-password

7.) Plesk erreicht man nach Abschluss der Installation unter https://hostname-oder-IP-Adresse:8443. Sofern kein eigenes SSL-Zertifikat vorliegt, muss die Warnung beim Aufruf der Seite ignoriert werden.

Bei der Ersteinrichtung ist unbedingt darauf zu achten, dass die erste IP-Adresse die Shared-IP des Servers ist, da diese ja vom gesamten System genutzt wird.

Die Sprache ist standardmäßig Englisch. Man kann aber unter "Tools & Settings > Panel Appearance > Languages > Haken bei "de-DE" > Make Default" ändern. Nach dem Logout ist die Sprache aktiv.

Aktualisiert: Dienstag, 17. Januar 2017 19:27